Innsbrucker Nachrichten

Volltextsuche

Hinweis

Die nebenstehenden Texte können Sie im Original und vollständig in den Innsbrucker Nachrichten finden, die auf der Webseite ANNO abzurufen sind. Wie sie den Text am besten finden, habe ich auf meiner Startseite beschrieben.


Zur Startseite
Zur Jahresübersicht von ANNO

Kategorien


Designed by:
SiteGround web hosting Joomla Templates

Bürgermeister der Landeshauptstadt Innsbruck

Dr. Josef Dinter † emer. Präsident der Nordtiroler Advokatenkammer und Altbürgermeister; s.a. 09.04. das Begräbnis
Im Adlersaal des Stadtsaalgebäudes, wo der Innsbrucker Gemeinderat seine Sitzungen abhält, ist die Zahl der dort angebrachten schönen Bilder früherer Bürgermeister unserer Stadt um zwei Porträts vermehrt worden, die die ehemaligen, durch ihre besonderen Verdienste hervorragenden Wiltener Gemeindevorsteher Albert Neuhauser und Viktor Tschamler darstellen
Der Kaiser hat mit Entschließung vom 2. März des laufenden Jahres die am 28. Dezember 1908 erfolgte Wiederbestellung des Herrn Wilhelm Greil zum Bürgermeister der Landeshauptstadt Innsbruck bestätigt
Eine Festsitzung des Innsbrucker Gemeinderates. Bürgermeister Greil: „Es ist nunmehr die fünfte Periode, in welcher ich die Ehre habe, an der Spitze der Stadtverwaltung zu wirken ... Rückblick auf die vergangenen zwölf Jahre ... Neue Bauvorhaben ... Der Neubau der Universität und der Bibliothek ist unaufschiebbar ... Pflasterung der Maria Theresienstraße ... Brücke beim Prügelbau.“ ... Vizebürgermeister Dr. Erler und GR Ing. Riehl werden zu Ehrenbürgern der Stadt Innsbruck ernannt
Bürgermeister Greil ist zu einem dreiwöchigen Kuraufenthalt nach Bad Reichenhall abgereist
Heute 7 Uhr früh fand in der Hauskapelle der städtischen Pfarre die Trauung des Vizebürgermeisters Dr. Erler mit Fräulein Berta Pohlhammer statt
(Bürgermeister Wilhelm Greil) feiert seinen 60. Geburtstag … Bürgermeister Greil entstammt einer Innsbrucker Kaufmannsfamilie. Er wurde am 25. Mai 1850 geboren, besuchte die Realschule, machte dann das Freiwilligenjahr bei den Kaiserjägern und übernahme schließlich das Geschäft seines gleich ihm lange Jahre im Gemeinderat tätigen Vaters. Vor einigen Jahren hat er dasselbe seinem Sohn Hermann übergeben. Dem Gemeinderat gehörte Wilhelm Greil seit dem Jahre 1885, in dem er vom 1. Wahlkörper in denselben entsendet wurde, an und zwar zuerst als Gemeinderat, dann (vom 17. Juni 1886 an) als Vizebürgermeister und seit dem 26. November 1896 als Bürgermeister. Auf letzterem Ehrenposten wurde er am 28. November 1899 zum zweiten-, am 4. Dezember 1902 zum dritten-, am 28. Dezember 1905 zum vierten- und am 30. Dezember 1908 zum fünften Mal durch das Vertrauen der Bürgerschaft berufen … Auch im Tiroler Landtag, dem er seit 1902 als Vertreter der Stadt Innsbruck angehört, hat er sich stets als echt freiheitlicher deutscher Mann gezeigt und gemeinsam mit den anderen deutschfreiheitlichen Abgeordneten dafür gesorgt, dass die Bäume der sich allmächtig gebärdenden christlich-sozialen Majorität nicht in den Himmel wuchsen und auch die Bestrebungen der nimmersatten Italiener Einhalt geboten wurde …. Der Gemeinderat hat ihn für sein aufopferungsvolles Wirken…
Bürgermeister Wilhelm Greil ist für morgen, Donnerstag, von Sr. königlichen Hoheit dem Herzog von Vendome zum Diner nach Schloss Mentelberg geladen
(Todesfälle.) In Innsbruck starb Frau Anna Baur geb. Huber, die Witwe nach dem Wollwaren-Fabrikanten Franz Baur, im Alter von 83 Jahren. Die Verstorbene war eine Tante des Bürgermeisters Greil
Wilhelm Greil einstimmig einstimmig zum Bürgermeister wiedergewählt
« StartPrev123456NextEnd »
Page 5 of 6